SIDEBAR
»
S
I
D
E
B
A
R
«
Die Infrarotheitzung – Der „Wärmesender“
Jun 6th, 2009 by nftrw

Wer sich an Stunden vor einem Ofen oder einem Kamin erinnern kann der kennt das Erlebniss, von sanfter wohliger Wärme. Nicht nur das Knistern der Holzscheite und das sichtbare Feuer machen dies zu dem eigentlichem Erlebniss. Es ist die Qualität an Energie, die den Raum beheizt.
In den meisten Wohnungen werden derzeit mit Heizkörpern die Räume erwärmt. Hierbei wird Wasser erhitzt und die Energie durch Konvektoren über die Luft an die Räume weiter gegeben. Das Prinzip beruht auf der Wärmeleitung verschiedener Medien. Als Hauptübertragungsmedium wird Luft genutzt, die bekannter Weise ein Isolator ist. Als Nebenwirkung wird die Luft trocken und viele Menschen haben durch die Umwälzung der Raumluft und aufgewirbelte Feinstoffe gesundheitliche Probleme.

http://blip.tv/play/AYGBrC0A

Das Prinzip der Infrarotheizung lässt sich an gängigen Technologieen verstehen. Zum Einen ist die Mikrowelle eine bekannte Technologie zur Energieübertragung – hier wird Energie direkt auf ein Medium übertragen und die Raumluft nicht erhitzt.
Zum Anderen sind Infrarotkameras, in der Umgangssprache auch als Wärmebildkamera bekannt, die ein Bild der Wärmestrahlung von Objekten visualisieren.
Die Infrarotheizung ist ein Sender von infraroter Strahlung oder auch umgangssprachlich Wärmesender. Die Empfänger der Wärme sind die Medien im Raum. Mit der Mikrowelle verglichen trägt ein Glas Wasser, welches aufgeheizt wurde erst dann zur Erhitzung der Luft bei.
Kehren wir zurück an den Kamin. Wir stehen vor ihm und die Flammen senden sichtbares Licht aus. An den Wänden des Kamins erwärmt sich die Luft und wir spüren die Wärmestrahlung auf der Haut. Millionen an Kaminen zu installieren um dieses Erlebniss Jedem zu ermöglichen ist ein Weg in die falsche Richtung.
Doch die Zeiten haben sich geändert und nun ermöglichen technische Lösungen die sinnvolle Nutzung der Ressourcen für die breite Masse. Die Infrarotheizung, der Wärmesender, ist ein Schritt in diese Richtung.


Infrasynergie | Link


<!–
// <!–
// –>
// –>

Die Energiewende – unsichtbare Energiemassen
Mai 16th, 2009 by nftrw

Lange ist sie im Gespräch, die Energiewende. Prognosen reichen bis in einige Jahrzehnte. Mit Aussagen wie: „Wenn die Fossilen Brennstoffe zur Neige gehen sind neue Energiesysteme eine denkbare Alternative.“ werden die Interessen der Energiekartelle deutlich. Bisher wurde nach herkömmlichen Methoden die sichtbare, materielle Energie genutzt und vermarktet. Am Modell Güssing wird deutlich, das hier die sichtbare Welt der Naturenergie erkannt wurde und mit bestem Willen eine Welt der neuen Energienutzung gewünscht ist. Sonnenkraft und Biomasse sind jedoch nur die propagierten Alternativen, die bisher erkannt und verbreitet werden. Im Bereich der Fotovoltaik ist dieses Prinzip: Sender = Sonne, Antenne = Solaranlage & Verbraucher = Haus.

http://www.youtube.com/v/FFhtttmeRHI&hl=de&fs=1&rel=0

Die Energiewende geht andere Wege, unsichtbare Energiequellen werden entdeckt und nutzbar gemacht. So Mancher fragt sich seit Jahrzehnten, warum Magneten seit seier Kindheit an der Wand hängen. Wieviel Energie währe notwendig, diese wenige Gramm an einem metallenem Gegenstand halten? Wieviel Energie hat man in diesen Magneten investiert, damit die Rechnung auf geht? Wie lange hällt der Magnet noch, bis er herunter fällt? Ist ein Magnetmotor möglich? Hat er vielleicht einen Effekt, der sich nicht berechnen lässt?

Es gibt durchaus neue Ansätze des Denkens – hier möchten wir die Arbeit von Johannes Fleischer übermitteln – eine sorgfältige, neu überdachte Welt ist möglich! (Red.: Airmax24 ist derzeit leider insolvent)

Ja, es gibt Fragen – Fragen die sich nur wissenschaftlich beantworten lassen, Fragen die die bisherige Denkweise übersteigen und das Verständnis des Einzelnen benötigt.

http://www.youtube.com/v/HuyDutRcNDY&hl=de&fs=1&rel=0

Eines der größten Wunder der Menschheit ist das Leben selbst. Wie ist es möglich das wir mit der wenigen Energie die wir zu uns nehmen unglaubliche Leistungen erbringen?

Mit der Energie, der Nahrung, die wir zu uns nehmen laufen wir mit dem eigenen Körpergewicht durch die Gegend, wir sehen ein dreidimensionelles Bild, hören Sterio, wir sprechen den ganzen Tag, riechen und schmecken und denken – wir kommunizieren und bedienen Maschienen. Jeder Einzelne von uns ist in der Lage, Tonnen an Materie von einem Ort zum Anderen zu bewegen und das mit Hilfe einer Schaufel oder einem Wassereimer. Jegliche Rechnung der Leistung wiederspricht dem Energieerhaltungssatz.


<!–
// <!–
// –>
// –>

»  Substance:WordPress   »  Style:Ahren Ahimsa

Effects Plugin made by Ares Download